Sauerbraten vom Pferd "Rheinische Art"

Alexander Brandhoff, Moers

 

Sauerbraten vom Pferd "Rheinische Art"

 

Essigessenz

Zucker

Lorbeerblätter

Wacholderbeeren

Zwiebeln

1.200 g Pferdefleisch

Salz, Pfeffer

Muskatnuss

Muskatblüte

Rübenkraut

Kartoffelmehl 8 Klöße

600 g Rotkohl

Vorbereitung Ca. eine Woche vor der Zubereitung die Lake herstellen. Sie besteht aus Essigessenz, Wasser und Zucker. Man nehme ca. 3 EL Wasser und füge Essigessenz und Zucker so lange hinzu, dass die Lake nicht zu sauer und nicht zu süß ist. Danach das Fleisch, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Zwiebeln in die Lake geben. Das Fleisch einmal am Tag in der Lake wenden. Zubereitung Das Pferdefleisch aus der Lake nehmen und gut abtropfen lassen. Wenn es gut trocken ist, von allen Seiten scharf anbraten, bis eine dunkle, knusprige Kruste entsteht. Die Lake aufkochen und das Pferdefleisch ca. 1 - 1 ½ Std. darin schmoren. Fleisch aus dem Sud nehmen und diesen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Muskatblüte abschmecken. Das Rübenkraut in dem heißen Sud auflösen, bis eine angenehme Süße erreicht ist. Kartoffelmehl in kaltem Wasser auflösen und den Sud andicken. Noch einmal aufkochen. Dazu Klöße und Rotkohl reichen.