Sauerbraten und Thüringer Klöße

Simone Weikelt, Erfurt

 

Sauerbraten und Thüringer Klöße

 

Sauerbraten

800 g Rinderschmorbraten

Essigessenz

Soßenpfefferkuchen

Lorbeerblätter, Pimentkörner, Nelken

Salz, Zucker

Suppengrün

Marinade

1/3 Essig, 2/3 Wasser

4 Lorbeerblätter, 4 Nelken

1 EL Pfefferkörner und Piment

4 EL Zucker

Zwiebeln, Suppengrün

Thüringer Klöße

1,5 kg Kartoffeln

2 Scheiben Weißbrot

Butter

Salz

Suppengrün schälen und vierteln, Zwiebeln halbieren und den Soßenpfefferkuchen zerkrümeln. Die Marinade herstellen und das Fleisch 2 Tage im Kühlschrank einlegen (es muss vollständig bedeckt sein). Das Fleisch abtupfen, salzen und von beiden Seiten scharf anbraten. Gemüse abtupfen und ebenfalls anrösten. Gemüse mit dem Fleisch in die gute alte Kasserolle legen und zu zwei Drittel mit Marinade auffüllen. 90 Min. (Gasherd) im Ofen braten. Regelmäßig mit Marinade auffüllen. Nach 60 Min. den Soßenpfefferkuchen zur besseren Bindung und für eine besondere Note dazugeben. Braten in Scheiben schneiden. P. S.: Das Fleisch vor dem Marinieren anstechen. Kartoffeln schälen. Hälfte der Kartoffeln kochen und pressen. Andere Hälfte der Kartoffeln roh raspeln und in einem Tuch trocken pressen. Rohe Masse und gekochte Masse mischen und salzen. 10 cm große runde Klöße formen. Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in Butter knusprig braten (nennt sich Semmelbrösel oder Bröckchen). Bröckchen in die Mitte der Klöße pressen (Kloß danach schließen). In kochendes Salzwasser geben und ca. 10 - 15 Min. sieden lassen (nicht extrem kochen, nur leicht). Weitere 10 - 15 Min. ziehen lassen. Klöße sind fertig, wenn sie oben schwimmen.